Gelungene Einschulungsfeier für die neuen Erstklässler


In gewohnt feierlicher Atmosphäre konnten am Samstag im Pfarrzentrum Don Bosco vierzig neue Erstklässler mit ihren Eltern und Familien begrüßt werden. Mit zwei kleinen Klassen starten wir somit ins neue Schuljahr.
Nach einem Begrüßungslied durch Kinder der 2., 3. und 4. Klassen begrüßte Herr Kemm als Konrektor alle Anwesenden im prall gefüllten Pfarrsaal.
Die Kinder der 2. Klassen erzählten mit ihren selbstgebastelten Stabpuppen die Geschichte vom Marienkäfer Mäxchen, der ein neues Zuhause sucht.
Die gelungene Aufführung wurde mit großen Applaus belohnt. Herr Pföhler kam mit den neuen Erstklässlern persönlich ins Gespräch und erfuhr allerhand darüber, was die Kinder bereits können oder in der Schule lernen möchten.
Frau Elfriede Freisinger als Bürgermeisterstellvertreterin, begrüßte die "Neuen" im Namen der Gemeinde und des Gemeinderates und gab ihnen gute Gedanken mit auf den Weg. Ebenso versuchte sie, den Anwesenden diesen Tag aus der Sicht eines Kindes darzustellen.
Die "neuen" Kinder wurden dann namentlich begrüßt und ihren neuen Klassenlehrerinnen anvertraut, um gemeinsam die erste Unterrichtsstunde im eigenen Klassenzimmer zu erleben. Die Eltern der 2. Klassen verwöhnten in dieser Zeit alle Gäste mit Kaffee und selbstgebackenem Kuchen in der Schulaula.
Allen, die zum Gelingen dieser beeindruckenden Einschulungsfeier beigetragen haben, an dieser Stelle einen herzlichen Dank. Wir wünschen unseren neuen Mitschülerinnen und Mitschülern in den nächsten vier Jahren, dass sie sich an ihrer/unserer Schule wohlfühlen, dass sie erfahren, dass Lernen auch Spaß machen kann und dass sie - neben ihren Lehrern - ihre Eltern als positive und kompetente Begleiter während der Grundschulzeit erleben.

Herbert Pföhler, Rektor