St. Martin an der Erich Kästner- Schule


Am Freitag, den 11.11.11 trafen sich alle Klassen der Erich Kästner- Schule nach der großen Pause in der Aula, um gemeinsam St. Martin zu feiern.
Zur Einstimmung sangen alle Kinder zusammen das Lied "Sankt Martin". Anschließend trugen die Schülerinnen und Schüler der Klassen 4a und 4b das Buch "Das schönste Martinslicht" von Ursula Wölfel vor. In der Geschichte schenkt ein Junge namens Martin einem kleinen Jungen, dessen Laterne abgebrannt ist, seine selbstgebastelte Laterne. Untermalt wurde der Vortrag der Viertklässler von farbigen Bildern. Zwischendurch wurden bekannte Martinslieder gesungen, bei denen alle mitsingen konnten. Am Ende des Lesestückes erklärte Peter den aufmerksamen Mitschülerinnen und Mitschülern den Zusammenhang zwischen der gehörten Geschichte und der Legende vom heiligen Martin.
Nach dem gemeinsamen Abschlusslied "Ein bisschen so wie Martin möcht' ich manchmal sein" und nach einigen abschließenden Worten von Herrn Kemm erhielten alle Kinder in ihren Klassenzimmern von den jeweiligen Klassenlehrerinnen und Klassenlehrern eine Brezel, die sie mit einem Mitschüler teilen sollten. So konnten sie das Teilen noch einmal "hautnah" nachempfinden und alle waren sich einig: Es war eine schöne Martinsfeier an unserer Schule.