Erich Kästner-Grundschule heißt ihre neuen Erstklass-Kinder willkommen


Von Regen bis Unwetter war alles in Aussicht gestellt. Der Samstag begrüßte die Kinder der 1a und 1b dann jedoch mit einem sonnigen Septembermorgen. So begannen die Kinder ihren ersten Schultag.
Beim ökumenischen Gottesdienst in der St. Wendelinus-Kirche wurden sie auf den Schulanfang eingestimmt.
Begleitet von ihren Familien und Freunden begaben sich die Kinder anschließend zum Saal des Gemeindezentrums Don Bosco. Dort angekommen nahmen sie dann gemeinsam mit ihren prall gefüllten, farbenfrohen Schultüten Platz.
Rektor Thilo Kemm hieß die Kinder der neuen ersten Klassen mit einfühlsamen Worten herzlich willkommen. Voller Freude und Stolz erzählten sie ihrem Schulrektor von den Schätzen in ihren Schultüten .
Dann verfolgten die Kinder mit großen Augen ein buntes und fröhliches Begrüßungsprogramm. Nervosität, Aufregung und gespannte Erwartung der Erstklass-Kinder waren ihnen deutlich anzusehen. Gut, dass die Eltern, Omas, Opas, Tanten, Onkels und Cousins sowie Freunde, ihnen, für den ersten Schultag, den Rücken stärkten.
Stellvertretend für Bürgermeister Eheim wünschte Herr Kling den Kinder alles Gute für die kommende Schulzeit und ihnen auf diesem Weg viele Neuentdeckungen, Gestaltungsideen und Mut, die Welt der Erwachsenen mit- und besser zu gestalten.
Mit Spaß und Talent präsentierten die 2.Klassen den "Tanz vom anderen Stern" und ihr Mini-Musical. Die Kinder schauspielerten was die Charaktere hergaben. Sie setzten den launigen Kater, das angelnde Ferkel, die elegant watschelnde, tot-geweihte Gans, den listigen, zum Dinner verabredeten Fuchs, die Fische und den rasenden Hasen, gekonnt um. Während alle noch Kaffee und Kuchen genossen, besuchten die Kinder ihren ersten Unterricht.

Euer EKS-Team