Nikolausfeier an der Erich Kästner Schule


Am 6. Dezember fand in unserer Aula die alljährliche Nikolausfeier statt, die mit großem Eifer von den drei ersten Klassen vorberei-tet und gestaltet wurde.

Nach einem Begrüßungsgedicht über den Nikolaustag sangen die Erstklässler das bekannte Nikolauslied "Lasst uns froh und munter sein".

Sechs Kinder trugen ein weiteres Gedicht vor über den Nikolaus und seine Gaben. Mit Begeisterung sangen die Erstklässler nun das Lied vom Männlein Pfiffikus, das in einer Nuss wohnt, täglich viele Nüsse knackt und gerne Brei aus Mandelkernen kocht und isst. Am Ende ist es müde und schläft ein. Mit Klanghölzern und Holzblocktrommeln veranschaulichten die Kinder das "Knick und Knack".

Eine unserer vielen Lesepatinnen, Frau Augenstein, las nun eine Legende vom "echten" Nikolaus vor, dem Bischof, der einem armen, kranken Vater und seinen Kindern half und ihnen nachts einen Sack vor die Tür stellte. Beim ersten Mal waren Brot und Mehl drin, beim zweiten Mal warme Kleider und beim dritten Mal Schuhe mit Äpfeln, Nüssen und Spielzeug.

Mit dem Lied "Sei gegrüßt, lieber Nikolaus" endete die kleine Feier.

Nach dem wohlverdienten Applaus bedankte sich Herr Kemm bei allen Mitwirkenden. Hinter dem Bühnenvorhang war als Überra-schung für jede Klasse ein großer, gefüllter Nikolaussack versteckt.

Marlene Paglios