Die LEGO AG der EKS

Das große Finale der First Lego League der Saison 2022/2023 in Mannheim

Die First Lego League ist ein weltweites Bildungsprogramm, das von LEGO und weiteren Sponsoren initiiert wird. Es soll Kindern und Jugendlichen Zugang zu Wissenschaft und Technologie bieten. Höhepunkte des Programms sind Wettbewerbe, bei denen die Teams ihre in den Wochen davor entwickelten LEGO-Aufbauten auf einem Spielfeld präsentieren. Eine Jury bewertet anschließend die Leistungen. Die Wettbewerbe werden jedes Jahr unter einem neuen Thema veranstaltet.

Am vergangenen Samstag, 01.04.2023, war es dann soweit. Für die LEGO AG der EKS ging es mit ihren Eltern und den beiden Coaches als Team „L-EKS-GO“ (Kombination aus LEGO & EKS) nach Mannheim an die Hochschule für Informatik, um als eines von acht Teams, eine Präsentation vor einer Jury zu halten.

Das Thema dieser Saison war „Erneuerbare Energie“. Die Kinder waren daher seit Wochen am Planen, Tüfteln und sogar Programmieren. Für ihr Projekt bauten sie aus LEGO ein Windrad, motorisierten und programmierten es, damit es sich selbstständig drehte, um dadurch zu demonstrieren, wie ihre selbstgebaute LEGO-Infrastruktur mit Strom versorgt wird. Mit ihrer Konstruktion konnten die Kinder den gesamten Stromkreislauf erklären. Es ging von der Erzeugung (Windrad) über den Transport (Stromleitungen), zu den Verbrauchern (Wohngebäude und Freizeitpark) bis hin zur Speicherung überschüssiger Energie (Batteriespeicher).

Das LEGO-Team der EKS baute im Rahmen der AG unter anderem noch ein motorisiertes Karussell, mehrere programmierbare Fahrzeuge und einen Batteriespeicher. Teile davon wurden in eine selbstgestaltete Landschaft integriert und am Tag der Präsentation fehlerfrei von den Kindern erklärt und vorgeführt.

Bei der Präsentation vor der Jury, die alles sehr kritisch hinterfragte, ging es aber nicht nur um die LEGO-Konstruktionen, sondern auch um erlerntes Fachwissen zu den verschiedenen Möglichkeiten, wie man Strom aus erneuerbaren Energien gewinnen kann. Dabei glänzten die Kinder der EKS mit ihrem Knowhow und brillierten insbesondere bei dem Thema Erdwärme und ihrem Fachwissen zu Wärmepumpen.

Zu dem Thema Wärmepumpen hatten wir zur Vorbereitung ein Treffen mit Herrn Dr. Stängele, dem kommunalen Klimaschutzmanager von Graben-Neudorf, der sich viel Zeit für uns nahm und alle Fragen der Kinder toll beantworten und damit erheblich zum grundsätzlichen Verständnis beitragen konnte. Die Funktion der Wärmepumpe durften wir uns in diesem Zusammenhang am Beispiel des Kindergartens St. Josef sogar direkt vor Ort anschauen und erklären lassen.

Es wurde aber in der LEGO AG nicht nur das Wissen zum Energiekreislauf und der Programmierung der LEGO-Roboter vertieft, sondern auch einige wichtige Grundwerte vermittelt. So wurde z. B. von der LEGO-League auch gefordert, dass wir uns bei unseren Vorbereitungstreffen intensiv mit den Themen Inspiration, Innovation, Inklusion, Umwelt und insbesondere dem Teamwork befassen. Auch hierbei haben die Kinder viel gelernt.

Nach der tollen Präsentation, bei der die Kinder der EKS hervorragend abschnitten, wurden sie von der Jury mit der Bezeichnung „Unglaublicher Forscherdrang“ und einer Medaille für jedes Teammitglied besonders geehrt. Die Teilnahme an der LEGO-League war damit ein voller Erfolg. Neben der Auszeichnung, dem gewonnen Wissen und den vielen Erfahrungen hatten aber alle Beteiligten auch sehr viel Spaß und das war ja eigentlich sogar das Allerwichtigste.

News