„Popeln“ offiziell erlaubt


Seit Montag, dem 19. April 2021, dürfen und müssen alle Graben-Neudorfer Grundschulkinder montags und donnerstags ganz offiziell unter Anleitung in der Nase „popeln“. Allerdings nicht mit dem Finger, sondern wie vornehme Leute mit einem Stäbchen, das Bestandteil der Selbsttest ist, die seit dem 19. April 2021 in allen Schulen zweimal wöchentlich durchgeführt werden.
Schon witzig, wenn wir alle gemeinsam fünf Runden mit dem Wattestäbchen in jedem Nasenloch drehen und danach den Wattekopf mit Flüssigkeit beträufeln, das „Testbüchlein“ zum „Testparkplatz“ bringen und mit Spielchen die 15 Minuten Wartezeit bis zum Testergebnis überbrücken.
Somit stemmen wir auch die nächste Herausforderung in der Pandemiezeit gemeinsam!
Mittlerweile haben wir alle gemeinsam gelernt ausreichend Abstand zu halten, mit einer medizinischen Mund- und Nasenbedeckung den Schulalltag zu meistern und uns selbst zu testen!
Dabei stellen wir immer wieder fest, dass wir unserem Motto „Gemeinsam sind wir stark und schaffen alle Herausforderungen! Zusammen geht es besser und ist einfacher!“ treu bleiben.
Wir sind stolz auf euch, liebe Schüler und Schülerinnen und bedanken uns aber auch bei euren Eltern für die Unterstützung und das uns entgegengebrachte Vertrauen!

C. Leddin, Rektorin AKS
T. Kemm, Rektor EKS